Aufruhr am Gymnasium – Antisemitismus, Verharmlosung oder einfach nur Spaß?

Frech und witzig sollen die kleinen Wortspiele mit den drei Buchstaben A, B, I sein. Jahre langes früh aufstehen, Schulbank drücken, über Klausuren schwitzen und sich mit Mitschüler*innen und Lehrer*innen rumschlagen ist nun zuende! So lange hat man auf diesen Abschluss mit aller Energie (mehr oder minder) hingearbeitet und genau das soll das Motto auch ausdrücken! Dass man jetzt die Schule so richtig hinter sich lässt, man ein Stück unabhängiger und erwachsener ist, man frei von Anwesenheitspflicht, Lernstress und Notendruck in die Welt ziehen kann!

Doch der Spaß kann auch in die Hose gehen! An einem Gymnasium in Bayern war das erst neulich der Fall. Antisemitische, sexistische oder rassistische Abimotto-Vorschläge kommen leider öfters auf. Warum Humor seine Grenzen hat und ein Abimotto hinterfragt werden sollte!

(mehr…)

Deutsche Kochschau

Na, ob das wirklich so lecker schmeckt, was Stermann und Grissemann da satirischerweise zusammenrühren?!
NussPüree mit Dill ;)

Gibt’s zu diesem Clip noch Fragen? Fehlen euch Begriffe, um zu verstehen, worüber hier gekichert wird? no-nazi.net erklärt gern!

P.S. Gudenus ist ein österreichischer Politiker (FPÖ).

Mit Satire gegen Nazis

Gestern sorgten über 5.000 Gegendemonstratinnen und -demonstranten sowie 13.000 Menschen mit einer Menschenkette durch Dresden dafür, dass 1.500 Nazis nicht durch die Innenstadt marschieren konnten und boten mit kreativen Ideen den menschenfeindlichen Ideen der Rechtsextremen Einhalt! Juhu! Darüber freuen wir uns riesig, denn es zeigt, dass das Engagement von uns allen sehr viel Gutes bewirkt. Um das ein bisschen zu feiern, bieten wir mit unserer heutigen Dienstags-Satire eine besondere Freude:

Telekolleg – Deutsch für Nazis (2), Extra3

Was will der Nazi damit sagen?

Nazis erkennst Du sieben Meilen gegen den Wind? Dann mach mal schnell den Test auf www.netz-gegen-nazis.de, ob Du weißt, was Nazis mit Buttons wie diesen in sozialen Netzwerken sagen wollen!

Hier geht’s los…

Volksverhetzung – was soll das?

Neonazis inszenieren sich gern als „Kämpfer für echte (Meinungs-) freiheit“, als „die wahren Demokraten“ und als „Träger einer unterdrückten Meinung“. Doch meinen sie damit eigentlich: Sie wollen Volksverhetzung betreiben (Neonazi-Konzerte und rechtsextreme Videos werden schließlich aufgrund ihrer menschenverachtenden Inhalte verboten bzw. gelöscht) und das NS-Regime verherrlichen. Und sie wollen den Holocaust leugnen. Glücklicherweise gibt es in Deutschland Gesetze, die sie daran hindern sollen, ihre Lügen zu verbreiten.

Im letzten Film ging es Stefan und Horst zum Einstieg um das Thema Meinungsfreiheit allgemein. Hier erklären sie jetzt weiter, was die Sache mit der “Volksverhetzung” bedeutet:

Vermutlich bleiben auch nach diesem Video noch einige Fragen offen. Paragraphen und Gesetze können sehr trocken und öde wirken und zudem schwer verständlich. Wir bitten um euer Feedback und vor allem um Ideen, wie man diese Themen noch darstellen könnte. Deshalb auch hier: Wenn euch unser Video so gut gefällt, dass ihr selbst gleich gute Ideen für ein Video hättet, wenn euch die Videoschnitte zu langsam stattfinden, ihr die Schauspieler_innen einfach nur großartig findet oder ihr denkt, ihr könntet das alles noch viel besser darstellen, schickt uns doch einfach mal eure Video-Idee an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de. Wir freuen uns darauf!