Die “Identitären”: Ein ernstzunehmendes neues Phänomen oder nur Nebellichter?

Fest steht: Es sind alte Inhalte in neuem Gewand. Derzeit sprießen zahlreiche Gruppen der so genannten “Identitären Bewegung” aus dem Boden, vor allem im Internet ist das Phänomen zu beobachten. Die “Identitären”, wie sie sich selbst nennen, vermengen Elemente unterschiedlicher Jugend-Popkultur mit mehr oder minder subtiler Islamfeindlichkeit.

Ein gelbes Lambda auf schwarzem Grund: Das Symbol prangt auf zahlreichen Bannern und Bildern, die via Facebook, Blogs und anderen Internetmedien schnell Verbreitung finden. Es ist das Logo der “Identitären Bewegung”, einem selbstgewählten Sammelbegriff für eine wachsende Zahl von Gruppen, die sich ebenfalls mit dem Lambda in der markanten Farbgebung schmücken.

Seit einigen Wochen ist das Phänomen in Deutschland zu beobachten, seinen Ursprung hat es in Frankreich: Hier sorgen die Strömungen “Jeunesses Identitaires” und “Bloc identitaire” seit einiger Zeit für Aufruhr, etwa durch die Besetzung eines Moscheedachs. Es folgte die Gründung identitärer Gruppen in Österreich, die etwa mit einer rassistischen Tanzeinlage in Wien schockten. (mehr…)

Vorsicht! Wieder missbrauchen Nazis den Missbrauch für ihre Propaganda

Mal wieder versuchen Rechtsextreme mit dem Thema “Kindesmissbrauch” Aufmerksamkeit zu erringen und ihre Demokratie- und Menschenfeindliche Ideologie unterschwellig an nicht-rechtsextreme Bürger*innen zu bringen. (mehr…)

Neonazi-Strategien in Sozialen Netzwerken (4): Propaganda-Spam

Neonazis nutzen soziale Netzwerke intensiv dazu, ihre Ideologie zu verbreiten. Sie wollen ihre rechtsradikalen Gedanken als „normal“ verkaufen oder wenigstens Andersdenkenden ein ungutes Gefühl vermitteln. Ein Weg, den sie dazu nutzen: Das Zumüllen (“Spammen”) von Seiten und Foren mit neonazistischer Propaganda. (mehr…)

Umfrage: Hilfreich oder Nazi-Propaganda? 

Unser Quiz dreht sich heute um das Thema ” Sexualisierte Gewalt an Kindern” und bezieht sich auf die Artikel von Mittwoch und Freitag.

Wir zeigen euch im Folgenden vier Screenshots von verschiedenen Kampagnen und ihr seid gefragt, ob eine hilfreiche Organisation oder Nazi-Propaganda dahinter steckt.