Dossier: Rassistische Hetze gegen Flüchtlinge

Foto: Bernd Wüstneck, dpa-Zentralbild

Foto: Bernd Wüstneck, dpa-Zentralbild

“Nein zum Heim!” – Ob Schneeberg, Plätz, Marzahn-Hellersdorf, Greiz oder Königs Wusterhausen: In vielen Kleinstädten Deutschlands läuft die Hetze gegen Flüchtlinge derzeit auf Hochtouren. Die Angriffe auf Unterkünfte Geflüchteter nehmen zu. Aber wer sind eigentlich diese “Flüchtlinge”? Woher kommen sie? Was machen sie in Deutschland? Und vor allem: Warum ist der Umgang mit diesem Thema so schwierig, die Diskussion so sehr von Vorurteilen und Hass geprägt? Das no-nazi.net-Dossier klärt auf.

(mehr…)

Viraler Hass: Rechtsextreme Kommunikationsstrategien im Web 2.0

20131218_viraler_hass_aSie tarnen sich als besorgte Bürgerinnen und Bürger, werfen mit pseudowissenschaftlichen Argumenten um sich, posten offen rassistische Parolen oder verstecken ihre Hetze unter dem Deckmantel des Humors: Neonazis versuchen mithilfe ganz bestimmter Kommunikationsstrategien im Internet zu mobilisieren, zu rekrutieren und ihren Hass zu verbreiten. Eine neue Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung klärt auf und gibt Tipps für Gegenstrategien.

Von Alice Lanzke und Johannes Baldauf

(mehr…)

Von den ewigen Hilflosen und der sexy Kampfmaschine – Frauenbilder in Games.

Tropes-vs-videogames

Immernoch ist das Gaming eine Männerdomäne. Obwohl mittlerweile fast die Hälfte der Spielenden weiblich ist, wirken Frauenrollen in Computerspielen ganz schön Oldschool. Ob es die hilflose Schönheit ist, die von dem männlichen Held der Story gerettet werden muss oder die vollbusige, leichtbekleidete Kampfmaschine – beide Frauenbilder sind ganz schön übel und fernab jeglicher Realität.

Wieso, weshalb, warum?

(mehr…)

Kein Platz für Nazi-Phrasen!

Argumentieren gegen Rechts

Foto: kebox/fotolia

Was tun, wenn wir in Sozialen Netzwerken unterwegs sind und dabei auf diskriminierende Aussagen treffen? Neonazis, die über Kommentare rassistische Vourteile auspacken und eine Flut von vermeintlichen Argumentationen ausschütten?

Ignorieren? Und die dumpfen Aussagen einfach so stehen lassen!? Oder doch lieber darauf eingehen und versuchen dagegen zu argumentieren? Bringt das überhaupt was? Diskutieren mit Nazis? (mehr…)

Publikative.org

Ihr lest gerade bei no-nazi.net und das finden wir super! Wie ihr ja wisst, wollen wir mit unserem Blog aufmerksam auf Propaganda und Gefahren von Neonazis und andere diskriminierende Einstellungen, die im Netz zu finden sind, machen.

Neben unserer Arbeit gibt es noch andere tolle  Blogs, die gute Aufklärungsarbeit machen und Diskriminierungen zur Sprache bringen!

Deshalb gibt es bei uns jetzt jede Woche einen “Blog-roll”, das heißt, wir stellen hier verschiedene Blogs vor, die ihr auch mal besuchen könnt :) (mehr…)

Nazi-Song neben Charthit: Die Verbreitung rechtsextremer Musik im Internet

Gerade für die Nachwuchsgewinnung spielt Musik in der rechtsextremen Szene eine entscheidende Rolle. Im Internet lassen sich Songs mit entsprechenden Inhalten leider ohne Probleme verbreiten – und das nicht nur auf einschlägigen Seiten. Das Beispiel der Plattform “ZeeZee” zeigt, wie rechtsextreme Bands gleich neben dem nächsten Charthit auftauchen können – und wie wichtig ein Problembewusstsein für die Entfernung solcher Inhalte ist.

In ihren Liedern leugnen sie den Holocaust, rufen zu Mord an “Ausländern” auf und verehren den Nationalsozialismus. Für die Mitgliedergewinnung der rechtsextremen Szene ist Musik ein enorm wichtiger Faktor. Obwohl viele Bands, Alben und Lieder in Deutschland indiziert, also nicht verkäuflich, sind, lassen sich im Internet viele Stücke leicht finden. Da in Deutschland jedes Jahr mehr als 100 neue Alben neonazistischer Bands erscheinen, fällt es schwer, den Überblick zu bewahren. Oftmals ist die rechtsextreme Ideologie, die durch die Musik vermittelt wird, nicht sofort erkennbar, was ihre Identifikation erschwert. Auch aufgrund der hohen Zahl an Neuveröffentlichungen ist es schwer, gegen die Musik vorzugehen. Es gleicht einem Kampf gegen Windmühlen.

“Musik ist unsere Waffe”

Dabei ist konsequentes Handeln gegen rechtsextreme Musik enorm wichtig: (mehr…)

frag nnn: Warum ist es gut, wenn Neonazi-Webseiten abgeschaltet werden?

Viele Jahre hatten Neonazis im Internet ziemliche Narrenfreiheit: Selbst überregional wichtige Websites, die offen Nationalsozialismus, Gewalt oder rechtsextreme Ideen huldigten, blieben jahrelang unbehelligt. Aktuell ging und geht es aber gerade den großen und bekannten Portalen an den Kragen – sei es durch Justiz, engagierte Hacker*innen oder Server-Betreiber*innen. Das ist gut so, denn so kann der Hass und die Menschenfeindlichkeit weniger beworben und verbreitet werden.

Leider bleibt den Nazis dennoch genug Raum übrig. Ein Überblick. (mehr…)

Neonazi-Strategien in Sozialen Netzwerken (1): Bürgerlichkeit

Der aktuelle Pressesprecher der NPD, Frank Franz (Screenshot facebook).

Wenn Nazis unter sich kommunizieren, wetteifern sie um die krassesten Bilder und Einträge. Das ist meist zutiefst gruselig!

In Sozialen Netzwerken wie facebook, studiVZ oder google+ versuchen sie allerdings auch, mit nicht-rechten Menschen in Kontakt zu kommen, um sie von ihren Menschenfeindlichkeiten zu überzeugen. Um damit mehr Erfolg zu haben, geben sie sich häufig wie der nette “Bürger” von nebenan. Dass hinter der “netten” Fassade verachtende Einstellungen und rassistische Haltungen verborgen sind, erkennt man oft erst beim näheren Hinsehen. (mehr…)

HOW TO:
Rechtsextreme Inhalte bei facebook melden

Facebook ist eines der beliebtesten Sozialen Netzwerke in Deutschland. Das haben leider auch die Nazis längst begriffen und nutzen das Netzwerk gezielt, um ihre Propaganda und menschenfeindlichen Haltungen zu verbreiten. Dabei gehen sie mehr oder weniger verdeckt vor. Alle Formen der rechtsextremen Darstellung lassen sich dort finden.

Seid ihr auch schon mal auf Profile und Gruppen bei facebook gestossen, die menschenfeindliche Inhalte haben, wo andere Menschen diskriminiert werden, gegen so genannte “Ausländer” gehetzt wird oder die Todesstrafe für sogenannte Kinderschänder (Nazi-Sprech für “Sexualstraftäter”, der schon im Begriff das Opfer herabsetzt) gefordert wird? In diesem Video erklären wir von no-nazi.net, wie du solche Inhalte bei facebook melden kannst, damit sich das User Operations Team drum kümmern kann. Mehr hilfreiche Tipps findest du auch unter  - für Soziale Netzwerke ohne Nazis.

How To:
Nazi-Müll bei schülerVZ melden 

Habt ihr auch schon mal auf Profile und Gruppen im schülerVZ entdeckt, die euch unangenehm aufgefallen sind? Profile oder Gruppen, die sehr menschenfeindliche Inhalte haben, wo andere Menschen diskriminiert werden, gegen so genannte “Ausländer” gehetzt oder die Todesstrafe für Kriminelle gefordert wird?

Hättet ihr am liebsten sofort diese Postings gelöscht, damit sich nicht noch andere Menschen darüber ärgern müssen oder womöglich noch anfangen, dem Nazi-Bullshit zu folgen?
In diesem Video erklären wir von no-nazi.net, wie du mit solchen Inhalten bei schülerVZ umgehen kannst, damit es an das Customer Care Team weitergeleitet wird:

Übrigens – wenn euch unser Video so gut gefällt, dass ihr selbst gleich gute Ideen für ein Video hättet oder ihr denkt, ihr könntet das alles noch viel besser darstellen, schickt uns doch einfach mal eure Video-Idee an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de. Wir freuen uns darauf!

Umfrage-Ergebnisse: Wo seid Ihr schon einmal mit Nazis in Kontakt gekommen?

Wir wollten von Euch wissen: Wo seid Ihr schon einmal mit Nazis in Kontakt gekommen?

Insgesamt haben sich 283 Menschen an unserer Umfrage auf Wer-kennt-wen.de (91), Facebook (118), SchülerVZ (67) und Jappy (7) beteiligt. (mehr…)