Gleichberechtigung für Homosexuelle: Noch ein langer Weg (4)

In den letzten Artikeln zum Thema “Gleichberechtigung für Homosexuelle: Noch ein langer Weg” haben wir uns mit Homosexualität allgemein  und diskriminierenden Gesetzen in Deutschland beschäftigt (Teil 2 und  Teil3). In diesem letzten Teil unserer Serie wollen wir uns anschauen, mit welchen alltäglichen Diskriminierungen Schwule und Lesben konfrontiert werden.

Homophobie im Alltag

Schwule und Lesben haben nicht nur unter Gesetzen zu leiden, sondern auch unter Vorurteilen in der Gesellschaft. Homosexualität ist in unserer Gesellschaft zwar erlaubt, trotzdem werden Schwule und Lesben alltäglich mit menschenverachtenden Einstellungen konfrontiert.

Die Abwertung von Schwulen und Lesben nennt man Homophobie. Diese äußert sich in abfälligen Bemerkungen gegenüber gleichgeschlechtlichen Paare, die in der Öffentlichkeit Händchen halten oder sich Küssen. Aber auch in Schimpfwörtern, wie z.B „Schwuchtel“ oder “Kampflesbe”, die oftmals im Klassenzimmer oder auf dem Schulhof fallen. Sehr beliebt ist es auch, negative Dinge als „schwul“ zu bezeichnen.

Pro Homo!

Diese Wörter, die bei vielen Menschen im Wortschatz enthalten sind, sind für viele Menschen sehr verletztend. Auch wenn sie oft als „lustig“ oder „witzig“ empfunden werden, haben die betroffenden Personen kein Grund zu lachen. Denn die sexuelle Orientierung ist keine Sache wofür man sich entscheiden kann. Man kann Menschen auch nicht aufgrund ihrere sexuellen Orientierung bewerten.

Ob jemand heterosexuell, homosexuell oder bisexuell (das Begehren beider Geschlechter) ist, sagt nur etwas über die sexuelle Orientierung der Person aus – mehr nicht. Und eigentlich ist es doch total schön, wenn Menschen sich lieben. Und dabei ist es doch ganz egal, welches Geschlecht sie haben!

 

Sternchen-Schreiber*innen

Habt ihr euch schon gefragt, warum in vielen Texten auf no-nazi.net ganz oft mitten im Wort ein Stern auftaucht? Dann ist euch aber sicherlich auch aufgefallen, dass es sich dabei um Wörter handelt, von denen es eine weibliche und eine männliche Schreibweise gibt.

Was hat der Stern nun aber genau zu bedeuten? Schauen wir uns mal an, was der Stern alles so kann! (mehr…)