Coole Anti-Rassismus-Aktion aus der Schweiz

2014-02-24-ohnedich-schweiz

 

Die Schweiz macht aktuell in Bezug auf Rassismus eher Negativschlagzeilen:  Eine Mehrheit von 50,9 Prozent der Schweizer*innen sprach sich am 09. Februar dafür aus, die Zuwanderung von EU-Bürger*innen zu begrenzen – auf eine Initiative “gegen Masseneinwanderung” der rechtspopulistischen SVP hin. Erst am Freitag urteilte der oberste Schweizer Gerichtshof, Beschimpfungen wie “Drecksasylant” oder “Sauausländer” seien nicht rassistisch. Kein Wunder also, dass nicht-rassistische Menschen in der Schweiz sich aktuell etwas unterrepräsentiert fühlen. Aber zum Glück gibt es sie dennoch – und auf der Website www.ohnedich.ch sind sie auch zu sehen. Mit Foto und kurzem Statement erklären Schweizer*innen hier, was ihnen ohne Zuwanderung fehlen würde. Tolle Aktion, die es Spaß macht, anzuschauen.

www.ohnedich.ch

 

Let´s fetz gegen Rechts – Was geht am Wochenende? - 31. KW 2012

3. und 4. August 2012 – Jamel rockt den Förster

Am 3. und 4. August 2012 wird zum sechsten Mal der Förster rocken. Mit dem Besuch des ehrenamtlich organisierten Festivals kann jede*r dokumentieren, dass Mecklenburg ein Ort der Demokratie und Toleranz ist.

Genauere Infos gibt’s hier: http://www.forstrock.de/ oder auf facebook unter: https://www.facebook.com/jamelrocktdenfoerster

 

4. August 2012 – Nazi-Aufmarsch in Bad Nenndorf verhindern! 

Am 4. August 2012 jährt sich der sogenannte »Trauermarsch« der bundesweiten Neonaziszene in Bad Nenndorf (bei Hannover, Niedersachsen) bereits zum 7. Mal. Der Anlass für die Neonazis ist, den damals im Wincklerbad internierten Mitgliedern von NSDAP und SS zu gedenken. Ähnlich wie bei den früher statt gefundenen Rudolf-Hess-Gedenkmärschen ist das Ziel der Neonazis, die Thematik des Mythos der “Deutschen als Opfer” weiter zu entwickeln. Das Bündnis “NS-Verherrlichung stoppen!” sowie die Ini gegen den Naziaufmarsch rufen zur Verhinderungen des Aufmarsches auf!

Habt ihr weitere Hinweise, Demoaufrufe, Aktionen? Schreibt uns doch einen Kommentar oder eine Mail an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de.

Let´s fetz gegen Rechts – Was geht am Wochenende? - 24. KW 2012

Mach mit, bring dich ein, komm vorbei!

Dieses Wochenende gibt es wieder bunte Aktionen gegen Nazis und Rassismus! Ihr könnt “Kickern gegen Rechts”, “Nazis wegrocken” oder zur Anti-Nazikundgebung kommen um die geplanten Naziaufmärsche zu verhindern! Hier findet ihr ein paar Aktionen aufgelistet: (mehr …)

Egal welcher Kleidungsstil – für Gewalt gibt es keine Rechtfertigung!

Ein Kommentar von Monika Lazar (Bundestagsabgeordnete, grüne Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus) 
zu unserer Hoodie-Aktion: http://no-nazi.net/gute-ideen-gegen-nazis/millionhoodies/

Den Begriff „Hoodie“ habe ich neulich erst gelernt. Doch die so bezeichneten typischen Kapuzenpullis trage ich bereits seit Beginn der 1990er Jahre. Als ehemalige DDR-Bürgerin konnte ich mir Kapuzenpullover erst nach 1990 kaufen. Diese gefielen mir sofort und passten gut zu meinem persönlichen legeren Kleidungsstil. Mittlerweile besitze ich fünf Pullover und vier Jacken im „Hoodie-Stil“. Obwohl die meisten schon vor Jahren erworben wurden, sind sie noch in Ordnung und bestens tragbar. Im Hoodie wandere ich, treibe Sport, besuche Demonstrationen oder sitze an lauen Sommerabenden auf dem Balkon. Jenseits der repräsentativen Termine, bei denen formelle Kleidung angemessen ist, sind Hoodies meine gern getragene Alltagskleidung. (mehr …)

Auch Berlin-Neukölln hat ein Problem mit Neonazis und Rassismus – Das muss sich ändern!

Letzten Freitag demonstrierten 800 Menschen in Neukölln gegen Neonazis und Rassismus, denn gerade der Süden des Bezirks fiel in der Vergangenheit immer wieder durch rechtsextreme und rassistische Gewalt auf. Die Opferberatungsstelle in Berlin zählte in Neukölln im vergangenen Jahr 15 Angriffe mit einem rechten, rassistischen oder antisemitischen Hintergrund. Und die Dunkelziffer dürfte noch höher sein. Nicht immer wird nach einem rassistischen Hintergrund ermittelt. (mehr …)

Deutsche Kochschau

Na, ob das wirklich so lecker schmeckt, was Stermann und Grissemann da satirischerweise zusammenrühren?!
NussPüree mit Dill ;)

Gibt’s zu diesem Clip noch Fragen? Fehlen euch Begriffe, um zu verstehen, worüber hier gekichert wird? no-nazi.net erklärt gern!

P.S. Gudenus ist ein österreichischer Politiker (FPÖ).

Ach NPD:

Jetzt verklagt die NPD den Politiker Miro Jennerjahn der Partei “Die Grünen” in Sachsen, weil sie sich angeblich gar nicht um die “Reinrassigkeit” der deutschen Sprache schere. Sie haben sich über seinen Redebeitrag im Sächsischen Landtag vom 12.10.2011 geärgert. So sind sie :-( Kritisiert man ihre Ideen im Kern, wissen die Parteivertreterinnen und -vertreter nicht, wie sie damit umgehen sollen und schon gilt ihre Argumentation der “Meinungsfreiheit” nicht mehr. Stattdessen wird verklagt. Dabei lässt sich schon im Programmentwurf des NPD-Parteivorstands aus 2010 finden, dass sie den “Schutz der deutschen Sprache, inklusive seiner Dialekte vor Primitivisierung und Anglisierung” thematisieren. Wie absurd das eigentlich ist, hat Miro Jennerjahn in seiner Rede auf humorvolle Art aufgegriffen und dargestellt. (mehr …)