Hingehört! Ein Überblick zu Neonazis und Musik #2 Hip-Hop

In unserer neuen Artikel- Serie zum Thema “Hingehört! Ein Überblick zu Neonazis und Musik” geht es heute im 2. Teil um neonazistische HipHop- Musik. Im letzten Artikel haben wir die “NS- Black Metal”-Szene sowie das Genre “Rock against Communism” genauer unter die Lupe genommen.

Hip-Hop. Das fallen einem spontan erst einmal Ghettos in New York oder anderen US- amerikanischen Großstädten ein. Ihren Ursprung hat diese Musikszene nämlich auf den Straßen New Yorks der 70er Jahre. Sie war vor allem Sprachrohr der schwarzen afroamerikanischen und latino-amerikanischen Bewegung, die in dieser Zeit von extremen Rassismus und Armut betroffen war.

Neonazis oder rassistische Inhalte sind also wirklich nicht die erste Assosziation mit diesem Musikgenre. Aber es gibt sie tatsächlich: Neonazis, die die Rapmusik nutzen, um menschenverachtende Inhalte zu verbreiten. Wer macht denn sowas? Wir stellen euch hier mal ein paar dieser Nazi-Rapper*innen vor:

(mehr…)

Hingehört! Überblick zu Neonazis und Musik

Du hörst gerne Musik? Neonazis leider auch. Und nicht nur das, sie machen auch welche! Um euch zu zeigen, welche Bands und Musikrichtungen problematisch sind, wo man besser genau hinhören sollte und besser nicht mitnicken sollte, starten wir eine Reihe zu rechtsextremer Musik! Lies hier was dich erwarten wird:

Musik verbindet viele Menschen innerhalb einer Szene oder Subkultur. Bestimmte Inhalte können geteilt und Beats und Klänge gemeinsam erlebt werden. Auch in vielen rechtsextremen Kreisen spielt Musik eine ganz wesentliche Rolle.

Nicht nur, was allgemein als “Rechtsrock” bezeichnet wird, ist Teil der Musik innerhalb rechtsextremistischer Kreise. Es gibt auch viele andere Genres, die Neonazis für ihre rechte Ideologie benutzen. Rechtsextremer Hiphop? Nazis in der Techno-Szene? Ja! Auch das gibt es… (mehr…)