8 Fragen zum NSU-Prozess

Der Prozess ist das größte Strafverfahren gegen rechten Terror in Deutschland. Doch wer genau ist angeklagt? Wer sind die Kläger*innen? Was sind die Anklagepunkte? Wir haben acht Fragen zusammen gestellt, die noch einmal einen Überblick über den Prozess geben sollen.

 

1) Wer ist der*die Hauptangeklagte im Prozess? 

a) Beate Zschäpe
b) Ralf Wohlleben
c) Ulrike Meinhof

 

2) Was ist mit den anderen zwei Personen des NSU-Trios, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?

a) Sie sind auch Hauptangeklagte
b) Sie sind Nebenangeklagte
c) Sie starben im November 2011, vermutlich durch Selbstmord, und können deshalb nicht angeklagt werden.

 

3) Welche dieser Taten wird Beate Zschäpe nicht vorgeworfen?

a) Zwischen 2000-2006: Beteiligung am Mord von neun Menschen, davon acht türkischer und einem griechischer Herkunft
b) 2007: Beteiligung an einem Mordanschlag auf zwei Polizeibeamte in Heilbronn, dem eine Polizistin zum Opfer fällt
c) Beihilfe zum Mord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt
d) 2001 und 2004: Vorwurf der Mittäterschaft an Sprengstoffanschlägen in Köln, bei denen 23 Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt worden sind
e) Beteiligung an 15 bewaffneten Raubüberfällen
f) Vernichtung von Beweismittel durch vorsätzliche Brandstiftung der Zwickauer Unterkunft.

 

4) Wie viele Mitangeklagte gibt es bei dem Prozess?

a) 3
b) 4
c) 5

 

5) Was wird dem Nebenangeklagten Carsten S. vorgeworfen?

a) Er unterstützte die Terrorzelle nach ihrem Abtauchen mit Geld
b) Er war für die Beschaffung verschiedener Unterschlupfmöglichkeiten verantwortlich
c) Er ist zur Beihilfe des Mordes angeklagt, da er die Tatwaffe besorgte


6) Welcher der anderen drei Mitangeklagten gilt, nach Informationen der Bundesanwaltschaft, als “steuernde Zentralfigur der gesamten Unterstützerszene”?

a) André E. (33)
b) Holger G. (39)
c) Ralf Wohlleben (38)


7) Wie viele Nebenkläger*innen gibt es?

a) 8
b) 35
b) 71


8) Wie viele Zeug*innen sollen anghört werden?

a) mehr als 200
b) mehr als 400
c) mehr als 600

Die Informationen zu den Fragen stammen zum Großteil aus dem Artikel von netz-gegen-nazis.de

Kleines Update zum Prozess:

Seit Montag den 6.Mai läuft der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Mittäter der NSU-Terrorvereinigung. Gleich zu Beginn haben Beate Zschäpe und der Angeklagte Ralf Wohlleben jedoch sogenannte Befangenheitsanträge gestellt.

Sie bezweifeln, dass der Vorsitzende Richter M.Götzl unparteiisch ist. Er könne deshalb wegen Befangenheit das Verfahren nicht leiten. Deshalb wird der Prozess jetzt ersteinmal bis zum 14. Mai ausgesetzt.

 

 

600 Polizist*innen, 10 Tote, 80 Nebenkläger und 5 Angeklagte – Beobachtungen zum Prozessauftakt gegen den NSU

Screenshot aus der Tagesschau vom 06.05.2013

Es ist sehr ruhig im Gerichtsaal A101 in München als die Angeklagten im NSU- Prozess in den Saal geführt werden – nur das klicken der Kameraauslöser ist zu hören. Die internationale Presse schaut auf das Oberlandesgericht im München: hier hat heute mit dreiwöchiger Verspätung der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer des NSU begonnen. Der Prozess gilt bereits jetzt als einer der größten und spektakulärsten der deutschen Nachkriegsgeschichte. Etliche Livestreams und Ticker berichten vom Geschehen im Gericht – hier ein paar Eindrücke unsererseits!

(mehr…)

“Die Opfer nicht vergessen”: Demonstration zum NSU-Prozess

Samstag, der 13.April in München. Als wir gegen 13Uhr am Stachus, dem Demonstrations -Auftaktsort ankommen, ist schon reges Getummel am Platz:

Heute ist die bundesweite Demonstration zum Auftakt des NSU- Prozesses gegen Beate Zschäpe und weitere vier mutmaßliche Unterstützer des Untergrund-Trios. Als die Demonstration stattfindet, wissen wir noch nichts vom verschobenen Prozessbeginn.

Über 200 Gruppen aus Zivilgesellschaft, Gewerkschaften, Parteien, türkische Vereine, Flüchtlingsräten und Antifaschistischen Initiativen haben zur Demonstration gegen staatlichen und alltäglichen Rassismus aufgerufen. Zu oft rücken die Täter*innen in den Vordergrund, das soll heute anders sein: man will sich solidarisch mit den Angehörigen der Ermordeten durch den “Nationalsozialistischen Untergrund” zeigen, man will den Opfern rechter und rassistischer Gewalt die angemessene Aufmerksamkeit schenken und ihnen gedenken.

(mehr…)

Welche Rolle spielte Beate Zschäpe im NSU?

Im April wird der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier weitere Unterstützer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in München beginnen. Prozess-Beobachter*innen sind sich sicher: Beate Zschäpe trägt eine große Verantwortung daran, dass der NSU 14 Jahre lang mordend durch Deutschland ziehen konnte. Denn sie bewahrte die “bürgerliche” Fassade, während der Zeit im “Untergrund” und war strategisch an den Morden des NSU beteiligt.

(mehr…)