Das Barbie Traumhaus: ein pinker Alptraum?

Am 16. Mai soll in Berlin am Alexanderplatz der rosarote Traum aller Mädchen eröffnen: The Barbie Dreamhouse Experience. Eine interaktive Ausstellung,  in der die Besucherinnen (!) die Wahl zwischen Cupcake-Bäckerin, Popstar, Shopaholic und Model haben. Mit männlichen Besuchern scheint das Dreamhouse eher weniger zu rechnen.

Mit Mode-Workshops, Schminkständen, Karaoke-Bühne, Catwalk und einem unendlichen begehbaren Kleiderschrank soll das Traumhaus die Mädchen in die Plastikwelt eintauchen lassen. Die Kritik an dem 2500 Quadratmeter großen pinken Klotz am Alexanderplatz stößt auf manch taube Ohren, ein Protest gegen das Spieleparadies wird als völlig übertrieben abgetan.

Warum Barbie ein schlechtes Vorbild ist, zu stereotypen Rollenbildern beiträgt und auch Jungs die rosarote Brille tragen sollten! Und – wieso das alles auch was mit Nazis zu tun hat!

(mehr …)

Bei Jappy empfehlen

Muttertag – ein Feiertag!?

Auch die NPD-Niedersachsen
benutzte 2011 den Muttertag
für ihre Propaganda

Für viele Blumengeschäfte bedeutet der Muttertag wohl eines: nämlich einen enorm großen Umsatz zu machen. In vielen Schaufenstern wird mit Geschenkideen geworben. Vielleicht kennt ihr es auch selbst, an diesem Tag einen Blumenstrauß zu besorgen – einfach so aus Gewohnheit oder weil es schön ist.

Doch wir haben uns bei dem ganzen Brimborium gefragt: Wie ist der Muttertag eigentlich enstanden? Und welche Rolle hat er in der Vergangenheit gespielt? Und wieso müssen wir uns dabei mal wieder die Zeit des Nationalsozialismus ansehen? (mehr …)

Bei Jappy empfehlen

8 Fragen zum NSU-Prozess

Der Prozess ist das größte Strafverfahren gegen rechten Terror in Deutschland. Doch wer genau ist angeklagt? Wer sind die Kläger*innen? Was sind die Anklagepunkte? Wir haben acht Fragen zusammen gestellt, die noch einmal einen Überblick über den Prozess geben sollen.

 

1) Wer ist der*die Hauptangeklagte im Prozess? 

a) Beate Zschäpe
b) Ralf Wohlleben
c) Ulrike Meinhof

 

2) Was ist mit den anderen zwei Personen des NSU-Trios, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?

a) Sie sind auch Hauptangeklagte
b) Sie sind Nebenangeklagte
c) Sie starben im November 2011, vermutlich durch Selbstmord, und können deshalb nicht angeklagt werden.

 

3) Welche dieser Taten wird Beate Zschäpe nicht vorgeworfen?

a) Zwischen 2000-2006: Beteiligung am Mord von neun Menschen, davon acht türkischer und einem griechischer Herkunft
b) 2007: Beteiligung an einem Mordanschlag auf zwei Polizeibeamte in Heilbronn, dem eine Polizistin zum Opfer fällt
c) Beihilfe zum Mord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt
d) 2001 und 2004: Vorwurf der Mittäterschaft an Sprengstoffanschlägen in Köln, bei denen 23 Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt worden sind
e) Beteiligung an 15 bewaffneten Raubüberfällen
f) Vernichtung von Beweismittel durch vorsätzliche Brandstiftung der Zwickauer Unterkunft.

 

4) Wie viele Mitangeklagte gibt es bei dem Prozess?

a) 3
b) 4
c) 5

 

5) Was wird dem Nebenangeklagten Carsten S. vorgeworfen?

a) Er unterstützte die Terrorzelle nach ihrem Abtauchen mit Geld
b) Er war für die Beschaffung verschiedener Unterschlupfmöglichkeiten verantwortlich
c) Er ist zur Beihilfe des Mordes angeklagt, da er die Tatwaffe besorgte


6) Welcher der anderen drei Mitangeklagten gilt, nach Informationen der Bundesanwaltschaft, als “steuernde Zentralfigur der gesamten Unterstützerszene”?

a) André E. (33)
b) Holger G. (39)
c) Ralf Wohlleben (38)


7) Wie viele Nebenkläger*innen gibt es?

a) 8
b) 35
b) 71


8) Wie viele Zeug*innen sollen anghört werden?

a) mehr als 200
b) mehr als 400
c) mehr als 600

Die Informationen zu den Fragen stammen zum Großteil aus dem Artikel von netz-gegen-nazis.de

Kleines Update zum Prozess:

Seit Montag den 6.Mai läuft der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Mittäter der NSU-Terrorvereinigung. Gleich zu Beginn haben Beate Zschäpe und der Angeklagte Ralf Wohlleben jedoch sogenannte Befangenheitsanträge gestellt.

Sie bezweifeln, dass der Vorsitzende Richter M.Götzl unparteiisch ist. Er könne deshalb wegen Befangenheit das Verfahren nicht leiten. Deshalb wird der Prozess jetzt ersteinmal bis zum 14. Mai ausgesetzt.

 

 

Bei Jappy empfehlen

Jedem Nazi seine Straße?

Über die vielen Straßen in Deutschland, die auch heute noch Namen von einflussreichen Nationalsozialist*innen tragen.

Text von Clara Freudenstein

Fast 70 Jahre nach Kriegsende gibt es immer noch viele Straßen und Plätze in Deutschland, die nach NS-Größen benannt wurden. Dazu gehören zahlreiche Straßen, die den Namen der Dichterin Agnes Miegel tragen.

Agnes Miegel – wer war das?

(mehr …)

Bei Jappy empfehlen