Das Palmfest it ein

christilicher Festtag

und auch ein

jüdischer Festtag (Hoschana Rabba)

Im Christentum ist der Palmsonntag der letzte Sonntag vor Ostern, liegt also immer genau 7 Tage vor dem Ostersonntag. Der Palmsonntag läutet die Karwoche ein. Der Name kommt von einer Tradition aus der Zeit des historischen Jesus: Früher wurden Könige oder Feldherren bei ihrem Einzug in die Stadt mit Jubel und dem Schwenken von Palmzweigen begrüßt. Eine solche Begrüßung wurde auch Jesus zuteil, als er in Jerusalem einzog.

Im Judentum wird das Palmfest am siebten Tag des Laubhüttenfestes (Sukkot) gefeiert. Sukkot ist eines der drei Feste die früher mit großen Pilger- und Wallfahrten zum Jerusalemer Tempel gefeiert wurde und daher als die Wallfahrtsfeste bekannt sind. An Sukkot erinnern Jüdinnen und Juden sich an den Auszug aus Ägypten (13. Jh. v.d.Z.) und danken für eine reiche Ernte.


Bei Jappy empfehlen