Richtig!

Im Dachverband “Die Pro-Bewegung” sind verschiedene rechtspopulistische Bewegungen wie beispielsweise Pro Deutschland, Pro Köln, Pro NRW oder Pro Berlin organisiert.

Dort bestehen auch personelle Verbindungen, denn Markus Beisicht, der Vorsitzende des Dachverbandes, ist gleichzeitig der Vorsitzende von Pro Köln und Pro NRW. “Pro Deutschland” wird als Kleinpartei bezeichnet, ist also eine Partei, die eine geringe Wähler*innengemeinschaft besitzt und auf parlamentarische Ebene wenig Einfluss ausübt.

Die Partei wird vom Verfassungsschutz des Landes NRW als “rechtsextrem” eingestuft und beobachtet. Inhaltlich will sich die Partei als “seriöse und demokratische” Partei verkaufen, erteilt in ihrem Programm jeglicher Form von Extremismus eine “scharfe Absage”. Bei einem genaueren Blick auf die weiteren Inhalte wird schnell klar, diese Partei ist extrem. Und zwar extrem rassistisch und menschenverachtend.

Bei Jappy empfehlen