Genau!

Rechtspopulist*innen hetzen gegen den Islam, in dem sie zum Beispiel das Bild des “gefährlichen” und “terroristischen” Moslems verbreiten.

Auch Menschen die Rechtspopulist*innen als “fremd” stigmatisieren, werden  häufig in das vorurteilsgeprägte Bild eines “Orients” gesteckt und einem angeblich “bösen Islam” zugeordnet, obwohl sie vielleicht gar keine gläubigen Muslime sind.

Der Islam wird ausschließlich als “religiöse Extremismus” dargestellt. Dass es in Deutschland tausende Muslim*innen gibt, die friedlich ihre Religion ausüben und nur die wenigsten fanatisch werden, wird verschwiegen.

Auch die verschiedene Ausprägungen von “religiösem Extremismus” werden nie angesprochen: Christliche Fundamentalist*innen, die Abtreibungen mit dem Holocaust gleichsetzen und in Amerika für Bombenanschläge auf Abtreibungskliniken verantwortlich gemacht werden, werden nur selten in der Öffentlichkeit – und erst recht nicht von Rechtspopulist*innen- thematisiert.

mehr Info zu antimuslimischen Rassismus findest du auch hier.

Bei Jappy empfehlen