Let´s fetz gegen Rechts – Was geht am Wochenende? - 33. KW 2012

Mach mit, bring dich ein, komm vorbei!

17. – 19. August 2012 Festival gegen Rassismus in Berlin

Alle Interessierten sind zur Beteiligung am ersten “Festival gegen Rassismus” aufgerufen, das jährlich stattfinden soll. Das diesjährige Motto heißt “Vernetzung”. Das Bündnis »Festival gegen Rassismus« besteht aus Gruppen und Einzelpersonen, die eine bundesweite Gegenöffentlichkeit zu rassistischer Diskriminierung und Ausgrenzung herstellen möchten und sich für eine gerechte Gesellschaft einsetzen. Das „Festival gegen Rassismus“ ist als bundesweite Plattform gedacht, um Rassismus sichtbar zu machen und zu diskutieren, was dagegen getan werden kann. Alle sind eingeladen, diesen Raum zusammen kultur-politisch zu gestalten: es geht ums treffen, informieren, diskutieren, stärken, musizieren, Spaß haben und vieles mehr – mit alt und jung. Jede*r Interessierte ist eingeladen, sich direkt und aktiv einzubringen und sich mit Vorstellungen einer gerechten Gesellschaft auseinander zu setzen.

Nähere Infos findet ihr unter http://festivalgegenrassismus.wordpress.com/

 

17. – 19. August 2012 Pro Deutschland die Tour vermasseln!

“Wir bekämpfen Rassismus als gesamtgesellschaftliches Problem, egal wo, wann oder unter welchem Deckmantel er in Erscheinung tritt. Dazu kündigen wir Proteste gegen die von den Rassisten der Partei „Pro-Deutschland“ unter „Wochenende der Superlative“ geplanten Provokationen für den 18./19. August in Berlin vor muslimischen Einrichtungen, selbstbestimmten Wohnprojekten sowie dem Rathaus Kreuzberg als Symbol antirassistischer Proteste an. Parallel dazu unterstützen wir die Mobilisierung zum Festival gegen Rassismus am selben Wochenende, um zudem den gesamtgesellschaftlichen Kontext von Rassismus hervorzuheben.“ Kein Raum für Rassismus und soziale Ausgrenzung!

Nähere Infos findet ihr unter http://prodeutschlandtourvermasseln.blogsport.de/ oder http://www.facebook.com/ProDeutschlandDieTourVermasseln

 

18. August 2012 Naziaufmarsch in Koblenz

Am Samstag den 18.8.2012 wollen Neonazis in Koblenz aufmarschieren. Schade für sie, denn so können sie gar nicht auf dem diesjährigen CSD mitfeiern!

Anlass für den Aufmarsch sind die beginnenden Prozesse gegen 26 Mitglieder und Unterstützer des “AB-Mittelrhein” am 20.08.2012 vor dem Landgericht Koblenz. Anmelder des Aufmarsches ist der bundesweit bekannte Neonazikader Christian Worch aus Mecklenburg-Vorpommern. Der Aufmarsch ist für 200-500 Teilnehmer*innen angemeldet und soll um 12.00 Uhr am Hauptbahnhof Koblenz beginnen. Ziel der Nazis ist das Landgericht. Voraussichtlich werden die Neonazis, ähnlich wie bei ihrem letzten Aufmarsch am 19.3.2011 vom Bahnhofsvorplatz über den Markenbildchenweg, die Mainzer Straße Richtung Neustadt entlang zum Landgericht in die Karmeliterstraße und zurück laufen.

Für den 18. August sind mehrere Gegenveranstaltungen in Planung:
Der DGB plant eine Gegenkundgebung am Bahnhof.
Ab 14:30 findet der erste CSD in Koblenz statt.

Nähere Infos findet ihr unter http://antifabonn.blogsport.de/2012/08/11/koblenz-naziaufmarsch-am-18-august-2012-und-antifaschistische-gedenkdemo-am-24-august-2012/#more-172

Habt ihr weitere Hinweise, Demoaufrufe, Aktionen? Schreibt uns doch einen Kommentar oder eine Mail an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de.

 

Bei Jappy empfehlen