LET’S FETZ GEGEN RECHTS – WAS GEHT DIESE WOCHE? – 24. KW 2013

MACH MIT, BRING DICH EIN, KOMM VORBEI! In Kahla, Dresden, Freiburg, Darmstadt…

Samstag, den 15. Juni in Kahla: Nazifest verhindern!

Anlässlich des neonazistischen Hassfestivals “Thüringentag der nationalen Jugend” am 15. Juni in Kahla  sind verschiedene Gegenaktionen geplant. Eine Übersicht gibt es auf der Seite des Thüringenweiten Bündnis gegen Nazifeste unter www.tourismus-kahla.de.

Mitte Juni geben sich in Kahla Rechtsrock & Rechtsterror die Klinke in die Hand. Nicht nur die Veranstalter aus Saalfeld und Kahla kommen aus dem Umfeld der NSU-Unterstützerszene und sind für mehrere Gewalttaten verantwortlich, zu den Rednern gehören auch Anhänger aus dem militanten Nazimilieu.

Für eine humane Gesellschaft kämpfen – gegen Nazis handeln!
mehr Infos findet ihr auch hier: http://www.aktionsnetzwerk.de/keintagdnj/index.php/start/15-06-13-kahla-verhindern oder hier: http://haskala.de/2013/06/04/protestaktionen-gegen-nazifest-in-kahla/

 

Samstag, den 15. Juni 2013 in Darmstadt: Rock gegen Rechts

Am 15.06.2013 veranstaltet der AStA der TU Darmstadt zum 8. Mal ein Rock gegen Rechts im Schlosshof. Auch diesmal soll neben der musikalischen Unterhaltung die politische Aufklärung im Vordergrund stehen. Es gilt ein Zeichen gegen rechtsextreme, xenophobe und rassistische Denkweisen zu setzen.

Zusätzlich zum Konzert wird es ein umfangreiches Programm geben: Der Tag beginnt mit einem Antifaschistischer Stadtrundgang, danach gibt es Vorträge, Diskussionen, einen Erfahrungsbericht, leckeres Essen und schließlich die Konzerte.

für genauere Infos schaut hier: http://www.asta.tu-darmstadt.de/asta/de/termine/1529-rock-gegen-rechts

 

Samstag, den 15. Juni 2013 in Pulheim (Nordrhein-Westfalen): Putzmunter gegen Nazis

Am Samstag, den 15. Juni 2013 trifft sich die Gruppierung „Pulheim Putzmunter gegen Nazis“ zum siebten Mal, um die Stadt von extremistischen Schmierereien und Aufklebern zu befreien.

Los geht es ab 11:00 Uhr auf dem Marktplatz Pulheim. Von dort aus soll auch der Weg in die verschiedenen Ortschaften angegangen werden. Die Stadt Pulheim wird seit Jahren mit rechtsextremistischen Schmierereien „verschönert“, zum Ärger der Anwohner und Pulheimer Bürgerinnen und Bürger, die die Werke häufig auf eigene Kosten wieder entfernen lassen müssen.

Beginn: 11.oo Uhr, Marktplatz, Pulheim

http://www.pulheimer-anzeiger.de/termine-a-veranstaltungen/item/1525-pulheim-putzmunter-gegen-nazis-am-samstag-den-15-juni-2013-ab-marktplatz-pulheim.html

 

14. und 15. Juni 2013 in Kusel (Rheinland-Pfalz): Kein Bock auf Nazis Festival

Am Freitag und Samstag wird es in Kusel zwei Tage lang Musik mit Infoständen, Rahmenprogramm und Workshops geben.
mehr Infos (zum Line-Up und Rahmenprogramm) findet ihr hier: http://keinbockaufnazisfestival.blogsport.de. Die Warm-Up-Party zum “Kein Bock auf Nazis”-Festival findet am Donnerstag, den 13. Juni in Kaiserslautern im Clearing Barrel statt.

 

 

 

 

 

Am Montag, den 17.Juni 2013 in Dresden: Naziaufmarsch verhindern!

Auch in diesem Jahr wollen die Nazis wieder am 17.06. 18 Uhr vom Postplatz (Panzerkette) auf marschieren, und den Arbeiter*innenaufstand von 1953 für ihren nationalistischen Senf instrumentalisieren.

Wir wollen auch dieses Jahr wieder zu wirksamen Gegenprotest und zur Verhinderung des Naziaufmarsch am 17. Juni 2013 aufrufen!

Infos zum Treffpunkt und zum aktuellen Stand findet ihr hier: http://uradresden.noblogs.org/post/2013/05/08/aufruf-gegen-den-naziaufmarsch-am-17-juni-2013/
Dienstag, den 18. Juni 2013 in Freiburg: Vortrag zum Thema “Rassistische Anschläge in Zeiten der Asylrechtsänderung 1993″

Die „Asylmissbrauchs“- Hetze gegen Geflüchtete, die Anfang der Achtziger begann und bis heute weitergeht, hatte einen massiven Abbau der Rechte Geflüchteter und die faktische Abschaffung des Grundrechts auf Asyl im “Asylkompromiss” von 1993 zur Folge.

Es gab u.a. Brandanschläge in Waldkirch, Bad Krozingen, Freiburg und anderen Orten sowie Schüsse auf eine Sammelunterkunft in Emmendingen. 1990 kam es allein im Regierungsbezirk Freiburg zu 81 von der Polizei als “rechtsextrem” eingestuften Straftaten.

Zur politischen Situation und Stimmung in der Region sowie über den damaligen antirassistischen Widerstand berichtet Aktion Bleiberecht.

Wann: 20.00 Uhr
Wo: KTS, Basler Str. 103

mehr Infos: http://www.aktionbleiberecht.de/?p=4617

Habt ihr weitere Hinweise, Demoaufrufe, Aktionen? Schreibt uns doch einen Kommentar oder eine Mail an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de.

Bei Jappy empfehlen

Hinterlasse einen Kommentar


drei × 3 =