Gleichberechtigung für Homosexuelle: Noch ein langer Weg (1)

Das Thema “Gleichberechtigung von Homosexuellen” wird noch nicht lange öffentlich besprochen. Erst seit 1969 ist der Sex zwischen zwei erwachsenen Männern nicht mehr strafbar.

Im Jahr 1990, also erst vor 22 Jahren, küsste sich das erste Mal ein schwules Pärchen im Fernsehen. Und auch wenn heutzutage in Deutschland Homosexualität nicht mehr strafbar ist, erfahren Lesben und Schwule dennoch häufig verschiedene Formen von Diskriminierung.

Vielleicht kennt ihr das auch? Würdet ihr euch bei jeder Gelegenheit und in jeder Situation trauen, zu zeigen, dass ihr in eure Freundin bzw euren Freund verliebt seid? Und wenn ihr euch eher als heterosexuell wahrnehmt – wie wäre es denn, wenn ihr in der Öffentlichkeit plötzlich mit eurer besten Freundin oder eurem besten Freund knutschen würdet? Mit welchen Reaktionen rechnet ihr?

Expert*innen gehen davon aus, dass 5- 10 Prozent aller Menschen auf der Welt homosexuell sind. 7 Prozent in eurer Klasse zum Beispiel wären bei 30 Schüler*innen mindestens 1 Mitschüler oder Mitschülerin. Und in ganz Deutschland leben demnach mindestens 4 Millionen homosexuelle Menschen. (Hier die Quelle zu diesen Zahlen)

Habt ihr schwule oder lesbische Menschen in eurem Freundeskreis, in eurer Stufe oder im Sportverein? Wenn ja: Wie geht das Umfeld mit der sexuellen Orientierung um? Und wenn nein: Warum kennt ihr niemanden, der oder die “offen” zu seiner oder ihrer Homosexualität steht? Wie geht eure Schulklasse mit schwulen oder lesbischen Klassenkamerad*innen um? Was sagen eure Lehrer*innen dazu?

Offen zu ihrer Sexualität zu stehen, ist oftmals nicht leicht für Menschen, die in das gleiche Geschlecht verliebt sind. Das liegt nicht an ihnen, sondern an vielen Reaktionen und dem Verhalten ihrer Mitmenschen. Menschen in Deutschland wachsen häufig mit dem Gefühl auf, dass Homosexualität  etwas “abnormales” sei. Etwas, dass man verstecken müsse.

Aber wo kommt das her? Und muss das so sein?

Dieses Denken scheint überall präsent: Kennt ihr Bücher, wo gleichgeschlechtliche Liebespaare als etwas “normales” behandelt werden und “einfach so” auftauchen ohne, dass die sexuelle Orientierung eine Rolle spielt? Wie seht es aus mit Spielfilmen? Lesbische oder schwule Paare sind in Hollywood-Filmen immer noch eine Seltenheit. Auch die klassischen “Mädchen- Zeitschriften” gehen davon aus, dass Mädchen “männliche Stars” anhimmeln und nicht vielleicht in ihre Freundin verknallt sein können. Die Folgen: Homosexualität wird nicht thematisiert oder es wird so getan als ob es etwas “abnormales” wäre. Daher ist es auch nicht einfach, für schwule und lesbische Menschen offen und in jeder Lebenslage zu ihrer oder seiner Sexualität zu stehen. Denn wer möchte schon als “abnormal” gelten?

Nächste Woche geht es mit Teil 2 weiter und schauen uns an, welche Formen von gesetzlicher Diskriminierung homosexuelle Paare konfrontiert sein können.

Text von Olga Wendtke

GD Star Rating
loading...
Gleichberechtigung für Homosexuelle: Noch ein langer Weg (1), 1.3 out of 5 based on 4 ratings
Bei Jappy empfehlen

Hinterlasse einen Kommentar


× 3 = zwanzig sieben