Heute im Blogroll: blog.rechtesland.de

Atlas zur extremen Rechten und zur Nazi-Vergangenheit

Seit letzter Woche ist der Blog Rechtes Land online. Der Blog funktioniert ähnlich wie Google Maps: Eine Landkarte, in die man rein- und rauszoomen kann und auf der markierte Stellen mit Informationen zu sehen sind.

Allerdings geht es nicht um irgendwelche Straßen und Adressen – sondern um Orte der extremen Rechten und Orte, um sich an den Nationalsozialismus, dessen Verbrechen und an dessen Opfer zu erinnern. Der Atlas dient also als Informationsquelle und gleichzeitig zur Dokumentation.

Neonazis und deren Aktivitäten sind überall in Deutschland verteilt. Der Atlas Rechtes Land will die Orte der extremen Rechten, ihre Verbände, ihre Morde, ihre Überfälle, ihre Termine und aktuelle Vorhaben zusammentragen. Dadurch entsteht ein Gesamtüberblick, der für alle sichtbar gemacht werden soll.

Die Inhalte und Daten werden möglichst alle als Open Data oder weitgehend lizenzfrei veröffentlicht. Das heißt, sie sind für jede*n zugänglich. Zudem ist es möglich, an der Karte mitzuarbeiten. Wenn man selbst eine Ergänzung hat, kann man jederzeit mit dem Projekt Kontakt aufnehmen.

Obwohl noch viele Orte auf der Karte unmarkiert sind, heißt das nicht, dass dort keine Aktivitäten zu verzeichnen sind. Die Karte wird sich wohl leider immer weiter füllen – aber auch mit den Informationen gegen Neonazismus!

Träger des Projekts ist das Antifaschistische Pressearchiv apabiz in Berlin. Das Apabiz setzt sich ein gegen Rassismus, Antisemitismus und Neofaschismus. Schwerpunkt der Initiative ist ein umfangreiches Archiv und Bildungsarbeit. Apabiz initiiert verschiedene Projekte und arbeitet eng mit antifaschistischen Jugendgruppen, Bildungsträgern, Gewerkschaften und kulturellen Projekten zusammen.

Schaut euch den Blog selbst einmal an! Ihr könnt gleich mal schauen was in eurer Region schon alles eingetragen ist. Auch wenn ihr noch offene Fragen habt, findet ihr dort weitere Antworten!

 

Bei Jappy empfehlen

1 Kommentar

  1. [...] Blogroll_blog.rechtesland.de – no-nazi.net Heute im Blogroll: blog.rechtesland.de Seit letzter Woche ist der Blog Rechtes Land online. Der Blog funktioniert ähnlich wie Google Maps: Eine Landkarte, in die man rein- und rauszoomen kann und auf der markierte Stellen mit Informationen zu sehen sind. Reformismus und darüber hinaus Inzwischen findet sich reformistische Sozialdemokratie am linken Rand des etablierten Parteienspektrums wieder, während der Großteil der offiziellen Sozialdemokraten sich inzwischen im liberal-konservativen Lager heimisch fühlt, wenn sie sich auch einer etwas anderen Wortwahl befleißigen. Gleichzeitig findet man in der veröffentlichten Meinung fast ausschließlich liberal-konservative Positionen, die den traditionellen Reformismus in seiner Linksaußenstellung zementiert. So ist es seit der Schröderzeit ein leichtes für die Demagogen des Mainstreams sozialdemokratischen Reformismus als Kommunismus zu verunglimpfen, so dass das politische Koordinatensystem des durchschnittlichen Medienkonsumenten völlig durcheinander geraten ist. Darum sind die politischen Verhältnisse so festgefahren, dass nur noch Randthemen wirklich heiß disktutiert werden wie die steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebensgemeinschaften. [...]

    [WORDPRESS HASHCASH] The comment’s server IP (93.184.35.43) doesn’t match the comment’s URL host IP (93.184.35.40) and so is spam.

Hinterlasse einen Kommentar


4 − drei =