Let’s fetz gegen Rechts – Was geht am Wochenende? – 49. KW 2012

Mach mit, bring dich ein, komm vorbei in Berlin, NRW und Baden- Württemberg…!

7. Dezember in Berlin: Antirassistischer Einkauf in Hennigsdorf

Für Asylbewerber_innen in Deutschland gilt das Sachleistungsprinzip. In Hennigsdorf erhalten sie monatlich Gutscheine, um gegen Waren des täglichen Bedarfs eintauschen zu können. Die gesellschaftliche Isolation, in der sie sich ohnehin schon befinden, wird so an der Kasse erneut deutlich. Deshalb findet jeden Monat eine Tauschaktion statt. Es wird mit den Gutscheinen der Asylbeweber_innen eingekauft, damit diese mit Bargeld in verschiedenen Supermärkten bezahlen können. Es wird um eine Anmeldung gebeten. Entweder beim Asta der Technischen Universität: buero@asta.tu-berlin.de oder bei antira.einkauf@web.de.

Mehr Infos findet ihr hier

8. Dezember in Köln: Theaterstück: ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer

Bei Hitlers Machtübernahme 1933 ist Anni 9 Jahre. Sie, ihre Freunde und ihre Eltern geraten mehr und mehr in den Strudel der historischen Ereignisse. Einige von ihnen werden Anhänger der NS-Diktatur und marschieren mit, andere versuchen, sich der alles beherrschenden Ideologie zu verweigern oder dem Terror zu entfliehen. Anni schließt sich einer Gruppe von Jugendlichen an, die auf den Drill der Hitlerjugend keine Lust hat. Anfangs noch in Auflehnung gegen die Gleichmacherei, tritt die Gruppe mehr und mehr in den aktiven Widerstand. Als Anni jedoch verhaftet wird, entwickelt sich ihr Kampf um ein gerechtes Leben zu einem Kampf ums Überleben. Auf Grundlage von Zeitzeugenberichten erzählt das Stück vom Unrechtssystem des NS-Staates. Gegen Gleichschaltung, Unfreiheit und Ungerechtigkeit gab es Widerstand in unterschiedlichsten Formen. Ein Stück über Jugendwiderstand, die Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch „zu Latschen statt zu Marschieren“ für Menschen ab 11 Jahren (7. Klasse). Spielzeit: 65 Minuten

Mehr Infos: Samstag, 8. Dezember 2012, 18 Uhr im EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23-25, Köln. Eintritt: 5 Euro. Es wird um eine Kartenreservierung gebeten entweder telefonisch zu den Öffnungszeiten des Museums unter der Rufnummer 0221-221-24340 oder elektronisch unter der E-Mail: nsdok@stadt-koeln.de. Mehr Informationen erhaltet ihr auf der Internetseite der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln.

8. Dezember in Freiburg: “Die Geige aus Cervarolo”: Film über NS-Massaker

Der Film begleitet Überlebende eines Massakers von Wehrmachtssoldaten an den Bewohnern eines italienischen Bergdorfs 1944, wie sie über 60 Jahre später die Erinnerungen mit sich tragen und im späten Prozess gegen die Täter aussagen. Der Film ist derzeit in 6 Städten zu sehen.

Mehr Infos: Samstag, 08. Dezember: Freiburg Kommunales Kino, 17.30 Uhr in Zusammenarbeit mit Radio Dreyeckland


Habt ihr weitere Hinweise, Demoaufrufe, Aktionen? Schreibt uns doch einen Kommentar oder eine Mail an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de.

Bei Jappy empfehlen