(Be)Strafen?

Was bedeutet eigentlich Strafe? Und was spricht gegen die Todesstrafe?

Bei unseren Artikeln zum NSU-Prozessauftakt entdeckten wir auf unserer Facebook-Seite Kommentare, wie “Eine rechtsradikale Ossitante, die man hofentlich mit aller Hörte bestraft”; “… Diese Frau soll bis zum Ableben nur noch kalte Knastwände sehen”; “… Sie kann allerdings maximal für 10 Jahre ins Gefängnis kommen, aber meiner Meinung nach gehört sie Lebenslänglich hinter Gitter!!”. Manche forderten die Todesstrafe, andere wurden noch menschenunwürdiger in ihren Forderungen. Und nicht nur auf unseren Seiten ergötzen sich viele Menschen an ihrem “Hass” gegen Beate Zschäpe und die anderen angeklagten Mittäter. Deshalb möchten wir uns heute einmal mit dem Thema “Strafe & Bestrafung” beschäftigen, denn “Strafe” ist das eine – die Mitglieder des NSU müssen sich auf jeden Fall nach den rechtsstaatlichen Gesetzen verurteilt werden! Die Todesstrafe ist jedoch etwas ganz Anderes. Aber wieso eigentlich? (mehr…)

Rechtspopulismus: Parolen, Themen, Akteur*innen #1

“Die Kirche im Dorf lassen- den Orient in Istanbul”, “Asylbetrug bedeutet Heimatflug” oder “Deutsch statt Multikulti” sind Parolen, die der rechtspopulistischen Strömung zuzuordnen sind. Aber was genau ist Rechtspopulismus, wie kennzeichnet sich diese politische Richtung aus? Was unterscheidet Rechtspopulismus zu Neonazis und welche Parteien und Medien versuchen diese rassistische Bewegung zu verbreiten?

Genau diesen Fragen wollen wir uns mit unserer neuen Artikelserie ”Rechtspopulismus: Parolen, Akteur*innen, Medien”widmen und schauen uns als erstes an, was eigentlich unter “Rechtspopulismus” verstanden wird.

Populismus instrumentalisiert Ängste

(mehr…)

Solingen erinnern - Rassismus bekämpfen

Am 29. Mai 1993 verübten vier Rechtsextreme einen Brandanschlag auf das Haus der Familie Genç in Solingen. Fünf Menschen – zwei Frauen und drei Mädchen – starben.

Das ist jetzt zwanzig Jahre her. Doch der Schmerz der Angehörigen ist immer noch da. Und – Alltagsrassismus ist in Deutschland immer noch genau so akut. Rassistisch motivierte Gewalttaten, wie zum Beispiel die Morde des NSU gibt es nach wie vor. (mehr…)

Von den ewigen Hilflosen und der sexy Kampfmaschine – Frauenbilder in Games.

Tropes-vs-videogames

Immernoch ist das Gaming eine Männerdomäne. Obwohl mittlerweile fast die Hälfte der Spielenden weiblich ist, wirken Frauenrollen in Computerspielen ganz schön Oldschool. Ob es die hilflose Schönheit ist, die von dem männlichen Held der Story gerettet werden muss oder die vollbusige, leichtbekleidete Kampfmaschine – beide Frauenbilder sind ganz schön übel und fernab jeglicher Realität.

Wieso, weshalb, warum?

(mehr…)

Spuck auf Rechts #12: Sookee feat. Spezial – K “Zusammenhänge”

Diese Woche gibt es bei uns ein neues Video aus der “Spuck auf Rechts“-Reihe. Die Rapperin Sookee hat zusammen mit Spezial-K das Lied “Zusammenhänge” produziert. Der Song positioniert sich nicht nur klar gegen Neonazis und Rassismus, sondern problematisiert auch Sexismus und Homophobie und thematisiert die problematische Gleichsetzung von Engagement gegen Rechts mit “Extremismus”. Außerdem wird erklärt, wie verschiedene Diskriminierungsformen “zusammenhängen” und welche gesellschaftlichen “Zusammenhänge” zu Neonazismus und Ausgrenzung führen.

Wie findet ihr den Song? Was fällt euch dazu ein? Habt ihr schon mal in die anderen Filme aus der “Spuck auf Rechts“-Reihe reingeschaut?

Die Deutsche Burschenschaft – kulturelles Erbe oder Sammelbecken der Rechten?

1908: Mensur Duell, Duellteilnehmer blutigem Schnitt im Gesicht

Quelle: Burns Archive

Ein gespenstisches Bild in Eisenach: Hunderte uniformierte, die das “Lied der Deutschen” in all seinen Strophen singen, dabei mit Fackeln marschieren. Vom 23. bis 26. Mai 2013 findet dort wieder der sogenannte Burschentag statt. Ein prächtiges Denkmal erinnert in Eisenach zum einen, an gefallene Burschenschaftler im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 und zum anderen an die Reichseinigung des deutschen Kaiserreichs 1871.

Die letzten Jahre sorgte dieses umstrittene Zusammentreffen des Dachverbandes der Deutschen Burschenschaft für viel Trubel und Protest. Auch dieses Wochenende kündigt sich antifaschistischer Protest an!

Was ist eine Burschenschaft überhaupt? Warum tragen sie so komische Klamotten? Was hat das alles mit Eisenach zu tun? Und warum dagegen protestieren?
(mehr…)

361° Respekt: Die Gewinner-Videos #3

Die Initiative “Laut gegen Nazis” veranstaltete auch in diesem Jahr den Jugendwettbewerb “361 Grad Respekt”, in dem sich junge Menschen mit dem Thema “Respekt” auseinandergesetzt haben. In den letzten Wochen haben wir euch den 3. und 2. Platz des Wettbewerbs präsentiert.

Zielgruppe des Wettbewerbs waren in diesem Jahr junge Menschen zwischen 13 und 25 Jahren. In den sechs Kategorien “Sprache”, “Musik”, “Sport”, “Kunst”, “Politik/Gesellschaft” und “Held des Alltags” konnte ein Video auf youtube.com/361grad erstellt werden. Insgesamt wurden über 400 Videos zum Wettbewerb eingereicht. Die Jury bewertete die Beiträge nach der Auseinandersetzung mit den Themen “Respekt und Toleranz” sowie der kreativen Umsetzung.

Heute präsentieren wir euch den 1. Platz!

———————–Trommelwirbel———————————————–

Die Sieger des 361°- Respekt- Wettbewerbs sind im Jahr 2013 die Macher*innen des Videos “Ein bisschen mehr Respekt für uns alle”. In dem kurzen Clip wird auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass jede*r Respekt in seinem oder ihrem Alltag zeigen kann. Aber seht selbst:

Wie gefällt euch das Video? Was ist für euch Respekt? Wo begegnet euch Respekt im Alltag? Schreibt uns eine Mail an nonazinet@amadeu-antonio-stiftung.de oder kommentiert in den Sozialen Netzwerken.

 

 

Bist du schwul oder was? warum Schwul kein Schimpfwort ist.

“Hey du Schwuchtel, lass mich durch!” schreit Marleen Markus an, als er ihr den Weg ins Klassenzimmer versperrt. Am 17. Mai, also heute, ist internationaler Tag gegen Homophobie, die Diskriminierung von Schwulen und Lesben ist leider an der Tagesordnung, deshalb nutzen wir den aktuellen Anlass dafür, das Thema noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen! Laut einer Studie der Humbolt Universität Berlin, verwenden 62 Prozent der Berliner Sechstklässler*innen die Begriffe „Schwuchtel“ und „schwul“ als Schimpfwort.

Ob Homo, Gay, Lesbe,Schwuchtel oder Schwul für Viele haben sich diese Wörter im alltäglichen Sprachgebrauch als Synonym für “Scheiße” oder “abnormal” eingebürgert. Jugendliche und auch Erwachsene verwenden die Begriffe im täglichen Sprachgebrauch als abwertende und negative Adjektive. 

Ganz schön Schlimm finden wir das! Wieso, weshalb, warum? erfahrt ihr hier!

(mehr…)

“Die Rechte”: Neue Partei auf dem Vormarsch

Screenshot der Internetseite “Die Rechte”

 

Wenn Neonazi-Organisationen oder Neonazi-Partei verboten werden, ist das gut, denn so werden die Strukturen der Szene zumindest zeitweilig unterbrochen und an der Verbreitung ihrer menschenfeindlichen Haltungen gestört. Zumindest in der Anfangszeit direkt nach dem Verbot. Das hat sich in der Vergangenheit und zuletzt bei den Kameradschaftsverboten in NRW gezeigt. Aber es reicht leider nicht, einfach nur das Verbot auszusprechen. Denn ein Verbot ändert noch nichts an der Ideologie der Neonazi-Akteur*innen.

Diese Tatsache zeigt sich aktuell an der Partei “Die Rechte”. Die Neonazis, die dort federführend in der rechtsradikalen Partei mitwirken, sind keine Unbekannten. Ganz im Gegenteil: Sie haben schon in den mittlerweile verbotenen Kameradschaften “Nationaler Widerstand Dortmund”, “Kameradschaft Aachener Land” und der “Kameradschaft Hamm” neonazistische Politik betrieben.

(mehr…)

Dossier zum Thema “Homophobie”

Foto von der Gruenen Jugend

 

Am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homophobie. Dieser wird jährlich seit 2005 begangen um die Rechte von Schwulen und Lesben einzufordern und ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen.

Aber was ist eigentlich genau Homophobie und wie äußern sich Vorurteile gegen Schwule, Lesben und Bisexuelle? In der Vergangenheit haben wir einige Texte rund um das Thema verfasst, die wir euch hier noch einmal gebündelt präsentieren wollen – damit ihr morgen mit viel Wissen und genügend Hintergrundinformationen gegen Homophobie und Intoleranz aktiv werden könnt.

(mehr…)

361° Respekt: Die Gewinner-Videos #2

Die Initiative “Laut gegen Nazis” veranstaltete auch in diesem Jahr den Jugendwettbewerb “361 Grad Respekt”, in dem sich junge Menschen mit dem Thema “Respekt” auseinandergesetzt haben. Letzte Woche haben wir euch den 3. Platz des Wettbewerbs präsentiert.

Zielgruppe des Wettbewerbs waren in diesem Jahr junge Menschen zwischen 13 und 25 Jahren. In den sechs Kategorien “Sprache”, “Musik”, “Sport”, “Kunst”, “Politik/Gesellschaft” und “Held des Alltags” konnte ein Video auf youtube.com/361grad erstellt werden. Insgesamt wurden über 400 Videos zum Wettbewerb eingereicht. Die Jury bewertete die Beiträge nach der Auseinandersetzung mit den Themen “Respekt und Toleranz” sowie der kreativen Umsetzung.

Heute präsentieren wir den 2. Platz, den die Schüler*innen der “Dr. Eckart Schwerin” Schule in Hagenow gewonnen haben. Das Gewinnervideo “Beste Freunde” zeigt auf sehr eindrucksvolle und humorvolle Weise, wie auch junge Menschen Zivilcourage leisten können.