Fast richtig, aber nein!

“Thiazi.net” war das größte rechtsextreme deutschsprachige Internetforum. Es wurde 2007 gegr��ndet (Vorgängerseite WPMP3, Nationales Forum, Skadi.net) und hatte nach eigenen Angaben 21.000 Mitglieder. Hier wurde alles Gruselige diskutiert, was im Nazi-Leben interessierte – von Alltagsfragen bis Politik, aber stets menschenverachtend, NS-verherrlichend, demokratiefeindlich und zu Gewalt aufrufend. Damit ist es seit Juni 2012 vorbei, die Seite ist vom Netz genommen. Seit 2009 wurde gegen Thiazi.net ermittelt. Im Juni 2012 wurden 24 Wohnungen und Geschäftsräume in elf Bundesländern und Großbritannien durchsucht. Die Schwerpunkte waren Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg, da dort die beiden mutmaßlichen Hauptverantwortlichen des Forums – ein Erzieher sowie eine Hausfrau – wohnen. Den insgesamt 26 Beschuldigten wird angelastet, mehr als 2.400 Liedtexte und mehr als 1.400 Tonträger, die in mehrfacher Weise den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen zum Download angeboten zu haben. Außerdem wird wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt. Gegen vier Beschuldigte lagen Haftbefehle vor. Die Schließung der Seite behindert die Kommunikation und Vernetzung in der rechtsextremen Szene deutlich und ist ein wichtiger Erfolg.

Das Forum sah aber eher so aus:

 

 

 

 

 

Zurück zum Quiz.

Leider nein!

Obwohl auf der gezeigten Weltkugel auf den ersten Blick der afrikanische Kontinent zu sehen ist, handelt es sich hier vor allen Dinge um Afrikafeindliches:

Altermedia” war seit 2003 das größte rechtsextreme deutsche “Nachrichten”-Portal aus dem Kameradschafts- spektrum (vorher war das seit 1997 “Stoertebeker.net”), mit bis zu fünf Millionen Aufrufen jährlich. Die Seite veröffentlichte Beiträge der “Schriftleitung”,  die das aktuelle Tagesgeschehen aus rechtsextremer Sicht darstellen. Für die Vernetzung innerhalb der Szene war die Kommentarfunktion unter den Artikel extrem wichtig. Der redaktionell verantwortliche Betreiber, Axel Möller, wurde im März 2011 zu einer Geldstrafe von 3.000 € verurteilt. Im August 2011 wurde zudem die in den USA registrierte Domain der Webseite abgeschaltet, eine neue musste registriert werden. Im Oktober 2011 wurden Möller und ein weiterer „Schriftleiter“ der Plattform, Robert Rupprecht, zu Haftstrafen von 30 und 27 Monaten verurteilt. Zu den Anklagepunkten zählten unter anderem Volksverhetzung, das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Aufrufe zu Straftaten.

Zurück zum Quiz.